Zielgruppe und Voraussetzungen

Die berufliche Integrationsmaßnahme richtet sich an Erwachsene, die aufgrund psychischer und somatischer Beeinträchtigungen ihre Berufstätigkeit oder Berufsausbildung unterbrechen mussten oder bisher nicht aufnehmen konnten. Voraussetzung zur Teilnahme ist der Anspruch auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben. Die Antragstellung ist z.B. bei den gemeinsamen Servicestellen, bei den Rentenversicherungsträgern und bei der Agentur für Arbeit möglich.