Ziel des Betrieblichen Eingliederungsmanagements ist es, Arbeitsunfähigkeit zu überwinden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und den Arbeitsplatz zu erhalten. Ein systematisches und transparentes Vorgehen, das alle Beteiligten bei der Umsetzung im Einzelfall unterstützt, trägt auch zum Schutz der Gesundheit der gesamten Belegschaft bei.

Das BEM ist eine gesetzlich verankerte betriebliche Maßnahme auf Grundlage des §84 Sozialgesetzbuch IX. Es steht allen Mitarbeitern zur Verfügung, die innerhalb eines Beschäftigungsjahres länger als sechs Wochen wegen der gleichen Erkrankung arbeitsunfähig sind.

Wir bieten professionelle Unterstützung bei der Implementierung und fachkundige Prozessbegleitung im Betrieblichen Eingliederungsmanagement. Es gilt, veränderbare personen- und arbeitsplatzbezogene Belastungsfaktoren zu identifizieren und individuelle, arbeitsorganisatorische oder teambezogene Lösungsansätze zu entwickeln, umzusetzen und zu reflektieren. Unser Ziel ist die Stärkung der Gesundheitskompetenz, das Erkennen und Befriedigen von Behandlungsbedarfen und die Gestaltung einer schnellstmöglichen und nachhaltigen Rückkehr an den Arbeitsplatz.