Im Rahmen der InDoc-Maßnahme unterstützt die gpe gGmbH:

  • Menschen, die aufgrund seelischer und/oder körperlicher Beeinträchtigungen ihre Berufstätigkeit oder Berufsausbildung unterbrechen oder bisher nicht aufnehmen konnten
  • Menschen, die seit langer Zeit arbeitslos sind, ihr Leistungsvermögen nicht mehr gut einschätzen können und sich ausprobieren möchten

Es sollen vermittlungshemmende Aspekte und Trainingsbedarfe identifiziert sowie vermittlungsfördernde Verhaltensmuster aufgebaut werden. Darüber hinaus sollten gegebenenfalls bestehende psychosoziale, psychiatrische und psychotherapeutische Hilfebedarfe identifiziert und entsprechende Unterstützungen während der Maßnahme angebahnt werden.

Zielgruppe und Voraussetzungen

Bei den Teilnehmern der Maßnahme handelt es sich um langzeitarbeitslose Menschen, die entweder über wenig oder lange zurück liegende Berufserfahrung verfügen. Die Vermittlungshemmnisse sind vielfältig und gründen in somatischen und psychischen Beeinträchtigungen sowie psychosozialen Problemen. Die Zuweisung in die Maßnahme erfolgt über das Jobcenter der Kreisverwaltung Mainz-Bingen.