Soziale Kompetenzen stellen die Grundlage für einen langfristig erfolgreichen Umgang mit schwierigen sozialen Situationen im Arbeits- und Privatleben dar.
Das Gruppentraining „Kommunikation und soziale Kompetenzen im betrieblichen Alltag“ vermittelt soziale Fertigkeiten, indem es die Verfügbarkeit und Anwendung von zielführenden kognitiven, emotionalen und (psycho-) motorischen Verhaltensweisen fördert. Grundlage ist das bewährte Gruppentraining Sozialer Kompetenzen von Hinsch und Pfingsten, das soziale oder konfliktreiche Situationen beleuchtet und bearbeitet. Es basiert auf anwendungsorientierten, kommunikationspsychologischen Erkenntnissen und wurde ursprünglich für den therapeutischen Bereich entwickelt. In diesem Setting liegt der Schwerpunkt auf alltagsnahen Situationen. Im Unterschied dazu bezieht sich das Training als Bestandteil des Betrieblichen Gesundheits-managements überwiegend auf Situationen aus der Arbeitswelt, zum Beispiel auf den Umgang mit Kollegen, Vorgesetzten und Kunden.
Die Inhalte werden auf spezifische betriebliche Bedürfnisse angepasst. Bewährt haben sich zweitägige Intensivtrainings oder zehn wöchentlich durchgeführte Module à 90 Minuten.