Stress stellt einen bedeutsamen Faktor für viele der heute betriebswirtschaftlich und sozialmedizinisch besonders relevanten Erkrankungen dar. Aufgrund der großen Bedeutung, die der Arbeit auch für die Indentitätsbildung des Einzelnen zukommt, spielen psychische Belastungen, die im Zusammenhang mit der Erwerbstätigkeit stehen, eine herausragende Rolle für psychisches Wohlergehen und körperliche Gesundheit.

Wir führen ein multimodales Training durch, welches sich auf drei unterschiedlichen Ebenen bewegt: Instru-mentelles, kognitives und palliativ-regeneratives Stressmanagement. Das Training „Gelassen und sicher im Stress“ nach G. Kaluza ist nach §§20 und 20a SGB V durch die Krankenversicherung als Primärprävention sowie als Maßnahme der Betrieblichen Gesundheitsförderung anerkannt.

Unsere Kursleiter sind kassenärztlich anerkannte Trainer für Stressbewältigung. Die Inhalte werden auf spezifische betriebliche Bedürfnisse angepasst. Bewährt haben sich zweitägige Intensivtrainings oder zehn wöchentlich durchgeführte Module à 90 Minuten.

Das Training ist als Angebot zur Prävention durch die Techniker Krankenkasse zertifiziert und selbstverständlich auch für Versicherte anderer Kassen offen.

TK-Logo mit Claim